Angela Merkel Film : die Unerwartete

Regie Torsten Körner, Matthias Schmidt

Der Dokumentarfilm zeichnet den politischen Weg Angela Merkels nach und zeigt eine Politikerin, die weiß, was sie tut und mitunter auf Risiko spielt, um sich durchzusetzen. „Sie kennen mich." Mit diesem Spruch warb die Kanzlerin im Bundestagswahlkampf 2013 für sich. Das war eine hochwirksame Kurzbotschaft, weil die Deutschen tatsächlich glaubten, ihre Kanzlerin zu kennen: unsere Krisen-Königin, unsere Beschützerin. Doch dann, im September 2015, überraschte sie die Menschen. Für viele war sie fortan die "Flüchtlingskanzlerin". Das soll Angela Merkel sein? Eben noch wurde sie als "Eiskönigin" porträtiert, jetzt sieht man sie plötzlich als "Mutter Angela", das Gewissen der Welt, die globale Barmherzige.
Der Film erzählt auch von den Zwängen eines politischen Weges, von der flüchtigen und geteilten Macht und von den Zufällen, die manchmal eine Karriere entscheiden. Er zeigt das Machtprofil der Politikerin Merkel, aber auch den Menschen Merkel und fördert viele seltene oder unbekannte Merkel-Bilder zutage. Über das tagesaktuelle Geschehen hinaus zeichnet der Film das Bild einer Politikerin, die sich dem Unerwarteten stellt, das Unerwartete in eine politische Technik verwandelt hat und die auf ihrem eigenen Weg oft von unerwarteten Entwicklungen profitieren konnte.

Réservation en ligne

Last update